Futtermittellistung

Für die Listung von Futtermitteln, die zur Herstellung gentechnikfreier Lebensmittel geeignet sind, ist ein gültiges Zertifikat einer akkreditierten Kontrollstelle notwendig.

Futtermittel können jederzeit in der Datenbank der InfoXgen aufgenommen werden. Für die Listung gelten die aktuellen Tarife und die Allgemeine Geschäftsbedingungen der InfoXgen.

Alle gelisteten Futtermittel sind über die Futtermittelsuche auf dieser Homepage aktuell abrufbar.

Für die Listung von Futtermitteln und die Aufnahme in die Datenbank schicken Sie bitte das gültige Zertifikat Ihrer Kontrollstelle an DI Brigitte Lieber b.lieber@infoxgen.com.

Jedes Jahr werden alle Unternehmen, die bereits Futtermittel gelistet haben, von InfoXgen für die weitere Listung ihrer Produkte kontaktiert.

Rechtliche Grundlage ist die österreichische Codex-Richtlinie zur Definition der „Gentechnikfreien Produktion“ von Lebensmitteln und deren Kennzeichnung idgF.

Aufgrund einer Änderung in der Codex-Richtlinie im Jahr 2010 ist die Zertifizierung von Mineralstoffmischungen und Vitaminvormischungen nicht mehr notwendig. Der Futtermittelzusatzstoff selbst darf nicht aus GVO hergestellt sein, der Herstellungsprozess wird aber nicht mehr überprüft (also die Herstellung mit Hilfe von bzw. durch gentechnisch veränderte Mikroorganismen).

Ergänzungsfuttermittel werden weiterhin gelistet, wenn sie sogenannte „kritische Komponenten“ enthalten, also Soja, Mais, Raps bzw. Komponenten, die daraus hergestellt wurden.